Deutsch

Englisch

Gisela M. Stutz

Dr. med. dent.

Prophylaxe

Detailinformationen

 

Prophylaxe (Vorsorge)

Gute Mundhygiene, Fluoridierung der Zähne und regelmässige, professionelle Zahnreinigung
(Dentalhygiene) bieten den wirksamsten Schutz für schöne, helle Zähne und ein gesundes,

festes Zahnfleisch.

 

Während der professionellen Zahnreinigung werden speziell diejenigen Stellen umsorgt, die man selbständig kaum richtig reinigen kann. Verfärbungen werden schonend wegpoliert, und Plaque und Zahnstein werden entfernt, bevor sie bis unter das Zahnfleisch wachsen und dort eine Entzündung auslösen. Durch die abschliessende, intensive Fluoridierung wird der Zahnschmelz gegen Karies gestärkt.

 

Der regelmässige Besuch bei der Dentalhygienikerin zusammen mit einem individuell abgestimmten zahnärztlichen Untersuch ermöglicht es, Schäden an Zähnen und am Zahnhalteapparat vorzubeugen oder zumindest Karies und Entzündung am Zahnfleisch (Gingivitis) oder am gesamten Zahnhalteapparat (Parodontitis) frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Dies reduziert die Behandlung durch den Zahnarzt auf ein Minimum und erlaubt ein schonendes Vorgehen.

 

Während dem Besuch bei der Dentalhygienikerin wird auch die gesamte Mundschleimhaut und die Zunge inspiziert. Dadurch können Infektionen durch Bakterien oder Pilze oder krebsartige Veränderungen früh erkannt werden, was eine frühzeitige und erfolgreiche Therapie ermöglicht.

< zurück

 

Vorsorge bei Kindern

Die Meinung, Milchzähne seien unwichtig, weil sie ja später durch die bleibenden Zähne ersetzt würden ist ein grosser Irrtum.

 

Nur ein vollständiges Milchgebiss ermöglicht es dem Kind, richtig zu kauen und fördert so die richtige Entwicklung von Muskeln und Knochen rund um den Kauapparat. Nur ein gesundes Milchgebiss garantiert, dass die bleibenden Zähne ohne Probleme wachsen. Vorzeitiger Verlust von Milchzähnen führt oft zu Platzmangel für die bleibenden Zähne und zu Fehlstellungen, sodass später eine Zahnkorrektur nötig wird.

 

Gute Mundhygiene, kein Zucker zwischen den Hauptmahlzeiten, Fluorid-Prophylaxe, das ist die Basis für gesunde Zähne und für ein strahlendes Lächeln in der Zukunft.

 

Schon ganz von Anfang an, gewöhnen Sie Kleinkinder daran, den Durst mit reinem Wasser oder ungesüsstem Tee zu stillen. Eine bestimmte Zuckermenge zu den Hauptmahlzeiten genossen, ist für den Zahnschmelz ungefährlich. Die gleiche Menge Zucker über den Tag hinweg “genascht“, kann sich bei den Zähnen katastrophal auswirken. Deshalb: Keine zuckerhaltigen Getränke oder Süssigkeiten zwischen den Mahlzeiten!

 

Kleinkinder testen alles Neue zuerst mit dem Mund. Nutzen Sie diese Neugierde aus. Lassen Sie die Kleinen jeden Morgen und jeden Abend nach dem Waschen auf einer Zahnbürste für Kleinkinder herumbeissen. Nehmen Sie Ihr Kind auf die Schoss und zeigen Sie mit ihrer eigenen Zahnbürste an sich selber gleich vor, wozu die Zahnbürste dient. Geniessen Sie diese Momente der Gemeinsamkeit und Nähe.

 

Fragen Sie bei Arzt / Ärztin oder bei Zahnärztin / Zahnarzt, wie Sie die Zähne von Kleinkindern mit Fluorid gegen Karies schützen können, und zwar schon während der Schwangerschaft.

< zurück

 

Fluoridierung

Fluorid ist ein natürliches Element, das in der Lage ist, den Zahnschmelz zu härten. Solange die Zähne wachsen, wird es in die Zahnsubstanz eingebaut, sodass diese resistenter wird gegen Karies. Bei massvoller Fluoridzufuhr findet dieser Einbau in die Zahnsubstanz schon beim Ungeborenen statt und setzt sich beim Kind fort. Wichtig ist, Mass zu halten; zuviel Fluorid ist schädlich.

 

Bei den fertig ausgebildeten Zähnen gelangt Fluorid von aussen her in den Zahnschmelz und härtet diesen. Im Idealfall kann Fluorid, zusammen mit einer guten Mundhygiene, sogar eine beginnende Karies reparieren.

< zurück

 

 

Dr. med. dent. Gisela Stutz AG

Schwyzerstrasse 5

8805 Richterswil

T 044 784 01 51

F 044 786 14 30

info@giselastutz.ch

Wägitalstrasse 4

8854 Siebnen

T 055 440 87 64

F 055 440 87 67

siebnen@giselastutz.ch

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.